Die Planung der eigenen Hochzeit stellt Brautpaare vor einige Herausforderungen! Dass ein Hochzeitsfotograf dabei sein sollte, ist klar. Doch wann macht man am besten das Brautpaarshooting und wie viel Zeit sollte man dafür einplanen?

Wir erklären Ihnen, welche Möglichkeiten es gibt und wie lange es meistens dauert, bis Sie die fertig bearbeiteten Hochzeitsbilder in Ihren Händen halten.

Brautpaar hält Uhr in Kamera

Shooting vor dem Hochzeitstag

Das sogenannte Engagement Shooting (Verlobungs-Shooting) kennen Sie vielleicht bereits. Das Fotoshooting findet an einem schönen Ort einige Zeit vor der eigentlichen Hochzeit statt.

Zukünftige Brautpaare können das Shooting in Alltagskleidung allerdings auch in ein vorgezogenes Brautpaarshooting umwandeln:

Braut und Bräutigam stylen sich, als fände die Hochzeit wirklich schon statt und lassen sich vom Fotografen 1-2 Stunden professionell in Szene setzen.

Vorteile:

Das zukünftige Brautpaar kann schon mal für die Hochzeit “üben” und die Brautpaarfotos ohne Zeitdruck und nervliche Anspannung vorproduzieren. Der Hochzeitsfotograf darf sich austoben und ist in der Wahl der Location freier.

Nachteile:

Die Atmosphäre während des Shootings ist nicht “echt” und das fehlende Gefühl kann sich auch auf die Hochzeitsfotos übertragen. Außerdem sieht der Bräutigam seine Braut zwangsläufig bereits jetzt im Hochzeitskleid.

Brautpaarfotos direkt vor der Trauung

Sobald die Gäste eingetroffen sind, muss alles genau nach Zeitplan ablaufen und längere Wartezeiten sollten vermieden werden. Daher buchen einige Brautpaare ein Shooting vor der kirchlichen oder standesamtlichen Trauung.

Speziell wenn die Trauung erst später am Tag stattfindet, lässt sich die Zeit davor wunderbar für einige schöne Hochzeitsbilder nutzen. Dann darf das Fotoshooting auch gerne mal etwas länger dauern und es bietet sich an nach hinten etwas Luft im Zeitplan zu lassen.

Vorteile:

Das Brautpaar ist perfekt gestyled und kann den zeitaufwändigen Programmpunkt abhaken, bevor es richtig losgeht!

Nachteile:

Auch hier sieht der zukünftige Bräutigam seine Liebste bereits vor der Trauung im Hochzeitskleid. Also nichts für Traditionalisten! Außerdem fehlt eines der beliebtesten Motive: Die Ringe! Viele Brautpaare sind auch schlicht und ergreifend so kurz vor der Trauung zu aufgeregt, um das Shooting jetzt zu stemmen.

Tipp: Lassen Sie sich von einer guten Freundin beim Brautpaarshooting begleiten. Sie hilft dabei das Kleid oder die Haare wieder zu richten und kann auf Wertgegenstände aufpassen, wenn alle anderen abgelenkt sind.
Brautpaar hält Händchen im Sonnenschein

Paarshooting nach der Trauung

Die meisten Paare planen ihr Brautpaarshooting direkt nach der Trauung ein. Während die Gäste mit Schnittchen und Sekt bei Laune gehalten werden, findet irgendwo in der Nähe von Kirche oder Standesamt das Shooting statt.

So ein klassisches Brautpaarshooting dauert von 10 Minuten bis hin zu 3 Stunden. Je nachdem, wie viele Fotos und wechselnde Locations gewünscht sind.

Vorteile:

Die emotionale Trauung wurde erfolgreich gemeistert und mit diesem Hochgefühl kann man sich in das Shooting stürzen. Jetzt sind auch die Ringe dort, wo sie hingehören und können vom Hochzeitsfotografen wunderbar in Szene gesetzt werden. Das Brautpaar hat diesen Moment für sich “alleine”.

Nachteile:

Brautkleid, Make-Up und Haare könnten von den Beglückwünschungen ramponiert sein und sollten aufgefrischt werden. Der Zeitrahmen ist begrenzt, da man die Gäste nicht lange warten lassen möchte.

Tipp: Versorgen Sie Ihre Gäste mit Sekt, Häppchen oder Kaffee und Kuchen, bevor Sie das Brautpaarshooting starten. Dann wird Sie vielleicht sogar niemand vermissen.

Shooting während der Feier

Brautpaare mit etwas Geduld und einer großartigen Feierlocation können ihr Brautpaarshooting auch auf den Nachmittag legen. Beispielsweise nachdem alle Gäste eingetrudelt sind und die Location erkunden. Oder vorher, wenn die Gäste gerade unterwegs zur Party sind.

Vorteile:

Viele Partylocations bieten wunderschöne Motive bzw. Hintergründe für tolle Fotos. Die Gäste können sich anfangs gut alleine beschäftigen.

Nachteile:

Viel Zeit wird nicht bleiben und daher muss alles schnell gehen. Außerdem schwindet das Licht – ein Wettlauf gegen den Sonnenuntergang!

Tipp: Fragen Sie Ihren Hochzeitsfotografen, ob er gute Locations kennt und klären Sie vor dem Shooting ab, ob Sie dort überhaupt Aufnahmen machen dürfen. Die Betreiber Ihrer Partylocation helfen Ihnen auch gerne mit Ideen und Infos weiter.

Hochzeitsfotos mal anders?

Fotospiel snapmee

Mit dem Fotospiel snaPmee bringen Sie Hochzeitsgäste schnell & einfach ins Gespräch! 50 kreative Fotoaufgaben sind ein toller Eisbrecher für jede Hochzeitsfeier und ein genialer Pausenfüller, beispielsweise wenn das Brautpaar beim professionellen Fotoshooting ist.

Hier mehr zum Fotospiel erfahren

Hochzeitsfotos mal anders?

Fotospiel snapmee

Mit dem Fotospiel snaPmee bringen Sie Hochzeitsgäste schnell & einfach ins Gespräch! 50 kreative Fotoaufgaben sind ein toller Eisbrecher für jede Hochzeitsfeier und ein genialer Pausenfüller, beispielsweise wenn das Brautpaar beim professionellen Fotoshooting ist.

Hier mehr zum Fotospiel erfahren

After Wedding Shooting

Das Fotoshooting findet einige Tage nach der Hochzeit statt und wird gerne zusätzlich zum stressigen Brautpaarshooting am Hochzeitstag gemacht. Mehr Infos zum After Wedding Shooting.

Vorteile:

Das Brautpaar hat die schöne, stressige Zeit erfolgreich hinter sich gebracht und kann sich jetzt voll und ganz auf das Shooting konzentrieren.

Nachteile:

Bei manchen Paaren ist die “Luft raus”, was sich auf den Bildern widerspiegeln könnte. Außerdem muss man sich nochmal komplett neu stylen und das ist nicht jedermanns Sache.

Wann sind die Hochzeitsfotos fertig?

Die Hochzeit ist vorbei und jetzt geht es für den Hochzeitsfotografen an die Nachbearbeitung. Je nachdem wie lange er anwesend war, muss er mehrere hundert, manchmal sogar tausend(e) Bilder durchgehen.

Im ersten Schritt fliegen alle Fotos raus, die offensichtlich nichts geworden sind. Danach werden die besten Bilder ausgewählt und nachbearbeitet. Ein teilweise aufwändiger Prozess, denn oft sind spezielle Effekte und ein ganz besonderer Look gewünscht.

Es ist daher schwierig zu sagen, wie lange es dauert, bis das Brautpaar seine fertigen Bilder in den Händen halten kann. Die Bearbeitungszeit dauert von einem Tag bis hin zu mehreren Wochen. Ein guter Fotograf sagt Ihnen allerdings bereits vor der Hochzeit, wie lange es in etwa dauern wird.

Statistik zur Dauer von Hochzeits-Fotoshootings

Das waren unsere besten Tipps zum richtigen Zeitpunkt des Brautpaarshootings! Hoffentlich konnten wir Ihnen bei der Entscheidung helfen wann man am besten Hochzeitsfotos macht!

Fotograf für Brautpaarshooting finden

Ihnen fehlt noch der passende Fotograf? Wir helfen Ihnen gerne bei Ihrer Suche! Schreiben Sie jetzt Ihren Fotoauftrag kostenlos aus und erhalten Sie innerhalb von wenigen Stunden erste Angebote für Ihr Brautpaarshooting!

Egal ob Sie in Berlin, Hamburg, Köln, Frankfurt oder München wohnen. Wir finden für Sie den besten Fotografen – sogar in ländlichen Regionen!

Angebote von Hochzeitsfotografen erhalten
Preise | Bilder | Leistungen bequem online vergleichen

Sie suchen einen Fotografen für Ihre Hochzeit
und möchten individuelle Angebote erhalten?

loader - Wann und wie lange sollte man Hochzeitsfotos machen?

Empfohlene Beiträge:

Glam the dress Shooting mit Braut

Vergessen Sie Trash the dress! Der neue Trend im Bereich Hochzeitsfotografie heißt Glam the dress! Alle Infos zum Shooting...

Braut in Dessous

Die wichtigsten Infos zum Boudoir Shooting! Erotik pur für Braut und Bräutigam. Jetzt informieren!

Mann schenkt Frau Verlobungsring

Die wichtigsten Infos zum Engagement Shooting! Alles was Sie über das Verlobungs-Fotoshooting wissen müssen. Jetzt informieren!