Trash the Dress: Ablauf, Tipps & Preise

Hier finden Bräute und Fotografen alle wichtigen Informationen zum berühmt, berüchtigten „Trash the dress“ Shooting. Wir erklären Ihnen den genauen Ablauf des Fotoshootings, die verschiedenen Varianten und natürlich auch welche Kosten bei diesem außergewöhnlichen Shooting anfallen.

Braut wirft Sektglass auf Boden

Trash the dress: Definition & Ablauf

Beim Trash the dress Shooting wird das Brautkleid beschmutzt, manchmal sogar ganz -oder teilweise- „zerstört“. Und dass, während die Braut es noch trägt! Klingt gefährlich und total unsinnig! Wird aber auch in Deutschland immer mehr zum Trend. Das Ziel dieser Brautkleid-Zerstörung sind nämlich ausgefallene Fotos fernab der klassischen Hochzeitsbilder.

Trash the dress ist sicherlich nichts für jedermann. Immer mehr Bräute verspüren aber die Lust, ihr Brautkleid noch einmal anzuziehen und einfach mal etwas total Verrücktes damit zu machen. Dementsprechend spezialisieren sich immer mehr Fotografen auf dieses abgefahrene Fotoshooting.

Braut schmiert ihr Hochzeitskleid mit Farbe ein
Tipp: „Friedliche“ Alternativen sind das Glam the dress Shooting und das After Wedding Shooting.

Ablauf des Shootings

Das Shooting findet nach der Hochzeit statt und dauert je nach Anzahl der gewünschten Bilder 1-3 Stunden. Fotograf und Braut (manchmal auch mit Bräutigam) treffen sich an einer zum Anlass passenden Location und spielen verschiedene Posen durch. Dabei kommen Accessoires wie Matschpackungen, Scheren, Feuerzeuge oder Wassereimer zum Einsatz.

Das Brautkleid wird während des Fotoshootings ordentlich in Mitleidenschaft gezogen und benötigt danach eine Komplettreinigung. Wenn es dann überhaupt noch ganz ist. Die Aufgabenteilung von Brautpaar und Fotograf ist dabei simpel: Der Fotograf macht Ansagen und Bilder – die Braut trashed ihr dress und wird dabei manchmal von Ihrem Liebsten tatkräftig unterstützt.

Diese Locations eignen sich gut für Trash the dress:

  • Meer, Fluß, Tümpel, Moor, See, Brunnen
  • Industriegebiet, Fabrikhalle, Schrottplatz
  • Keller, Unterführung, Tunnel, Graffitti-Wand
  • Bauernhof, Misthaufen, matschige Wiese
  • Ruine, verfallenes Wohnhaus, Lost Places
Braut mit schmutzigem Brautkleid und Schwert in der Hand

Fotoshooting Varianten

Beim Trash the dress (TTD) Shooting dominieren die Elemente Feuer, Wasser und Erde! Erfahrene TTD-Fotografen setzen das Brautkleid gekonnt in Flammen und erstellen dabei spektakuläre Bilder. Wir warnen allerdings ausdrücklich davor, als unerfahrener Fotograf ein solches Shooting durchzuführen!

Weniger gefährlich und ähnlich spektakulär sind Fotoshootings mit Wasser und Erde. Speziell das nasse Element bietet tolle Varianten: Braut und Bräutigam spritzen sich mit Schläuchen ab, kippen sich Wassereimer über den Kopf oder springen in voller Montur ins kühle Nass. Beim Tauchgang mit Brautkleid lassen sich dank moderner Technik tolle Unterwasseraufnahmen machen.

Wer sein Trash the dress Shooting lieber mit Erde gestalten möchte, greift am besten zu Matsch und Staub. Je nach Wetterlage finden sich diese Accessoires direkt vor Ort in Hülle und Fülle. Zugreifen, Werfen und Einschmieren ist ausdrücklich erwünscht!

Tipp: Teeren und Federn kommt auch wieder in Mode! Statt Teer sollten Sie aber lieber Matsche nehmen. Und statt Federn ist Laub ein schönes Stilmittel.

Vielleicht darf es auch ein kleiner „Farbrausch“ sein? So wie beim bekannten Holi Festival hantieren Braut und Bräutigam während des Fotoshootings mit vielen bunten Farben und färben sich kräftig ein.

Wer auf Feuer verzichtet, kann sein Brautkleid also gerade so weit „zerstören“, dass es nach einer gründlichen chemischen Reinigung noch zu gebrauchen ist.

Allerdings gibt es auch Bräute, die einen Schritt weiter gehen und ihr Kleid zerschneiden, zerfetzen und nahezu komplett zerreißen. Dann hilft selbst ein tapferes Schneiderlein nicht mehr bei der Wiederherstellung des Brautkleids weiter.

Braut liegt mit Kleid im Pool
Tipp: Kaufen Sie sich ein zweites, gebrauchtes Kleid über ebay oder andere Portale und lassen Sie das Original heil im Schrank!

Trash the dress Preise & Kosten

Im Vergleich zur teuren Hochzeitsreportage kostet das TTD-Shooting weniger Geld. Ein paar hundert Euro sollten Sie allerdings schon einplanen, je nach Länge und Aufwand des Shootings. Je besser und ausgefallener die Fotos werden sollen, umso mehr Geld müssen Sie investieren.

Fotograf für TTD finden

Sprechen Sie als erstes Ihren Hochzeitsfotografen an, ob er auch ein Trash the dress Shooting mit Ihnen machen will. Sollte das nicht klappen, vermitteln wir Ihnen gerne einen guten, professionellen Fotografen für Ihr außergewöhnliches Fotoshooting!

Tipp: Wir haben die Angebote von professionellen Hochzeitsfotografen ausgewertet und eine aussagekräftige Preis-Statistik erstellt.

Angebote von Hochzeitsfotografen erhalten
Preise | Bilder | Leistungen bequem online vergleichen

Sie suchen einen Fotografen für Ihre Hochzeit
und möchten individuelle Angebote erhalten?

Empfohlene Beiträge:

Braut hält Haare fest bei Regen-Wetter

Keine Angst vor schlechtem Wetter! Mit diesen Tipps erhalten Sie schöne Hochzeitsfotos bei Regen. Mit Schirm, Charme & guten...

Braut schlepp Bräutigam mit Seil ab

Sammlung witziger Hochzeitsfotos! Ausgefallene & lustige Hochzeitsbilder jetzt ansehen und Ideen für das eigene Fotoshooting sammeln.

Brautpaar auf einer Brücke in der Hamburger Speicherstadt

rec-orders erzählt die Geschichten unserer Kunden und Fotografen. Heute: Ein Fotoshooting mit Melli & Stefan in der Hamburger Speicherstadt....